Dieter Stauber als SPD-Vorsitzender im Bodenseekreis bestätigt

Veröffentlicht am 23.03.2015 in Presseecho
Jede Stimme für die SPD bei der Landtagswahl im Frühjahr 2016 ist eine Stimme für die Familien, sagte Generalsekretärin Katja Mast (links) am Freitagabend bei der SPD-Kreisdelegiertenversammlung im Gemeindehaus St. Maria in Meckenbeuren. Bei den Vorstandswahlen bestätigten die Mitglieder ihren bisherigen Kreisvorsitzenden Dieter Stauber mit mehr als 92 Prozent. Bild: Martin Kaltenbacher

Auch der Südkurier berichtet von der KDK am 20.03.2015.

Die SPD im Bodenseekreis hat eine Resolution verabschiedet, die Umgehung Überlingen sofort zu bauen. Außerdem wurde bei der Kreiskonferenz in Meckenbeuren Dieter Stauber als Vorsitzender klar bestätigt.

Die SPD-Kreisdelegiertenkonferenz hat in einer am Freitagabend verabschiedeten Resolution in Meckenbeuren einstimmig den sofortigen Bau der B 31-Umgehung Überlingen gefordert. Hintergrund sind die von der Bundesregierung für den Bereich der Bundesfernstraßen freigegebenen 1,89 Milliarden Euro. Das Geld ist im Rahmen des Nachtragshaushalts 2015 – der im Frühsommer verabschiedet werden soll – bereits als Verpflichtungsermächtigung eingeplant. Die SPD Bodenseekreis fordert deshalb das Bundesverkehrsministerium auf, in den nächsten Monaten mit dem Bau der bereits planfestgestellten B 31-Ortsumfahrung Überlingen zu beginnen, da diese zur Landesgartenschau im Jahr 2020 fertig gestellt sein muss. Dies betrifft auch die neue Brücke der L 195 über die L 200, die Teil der neuen B 31 werden soll.

Mit überwältigender Mehrheit hat die Versammlung ihren Kreisvorstand wiedergewählt. Kreisvorsitzender Dieter Stauber erhielt über 92 Prozent der Stimmen, ebenso seine bisherigen und weiteren Stellvertreter Uwe Achilles und Britta Wagner. Auf gar 100 Prozent kam Kassier Christian Gospodarek. Von den über 70 Mitgliedern im Gemeindehaus St. Maria waren 28,1 Prozent Frauen. Die SPD im Kreis wird am 8. Mai in Kluftern ihren Landtagskandidaten oder -kandidatin und damit Nachfolger von Norbert Zeller nominieren. Hinter den Kulissen wird der Kreisvorsitzende als Bewerber gehandelt.

 

Im Mittelpunkt der Kreiskonferenz stand ein Referat der baden-württembergischen Generalsekretärin und Bundestagsabgeordneten Katja Mast, die sich für eine Fortsetzung der Grün-Roten-Landesregierung aussprach. „Wir wollen mit den Grünen weiter regieren“, gab sie als Parole aus. Die Koalition habe exzellente Arbeit geliefert.

Aus der SPD-Kreistagsfraktion berichteten Michael Wilkendorf („Wir sind ein kleines, aber quirliges Team“) und Kreisvorsitzender Dieter Stauber („Wir haben noch ganz viele Anträge in der Pipeline“). Gehört wurde man bereits mit der Forderung nach einem Flüchtlingsgipfel. Gut anstehen, so Stauber, würde dem Kreis wieder die Stelle eines Kreisjugendpflegers und eine Kindergarten-Fachberatungsstelle.

 
 

Homepage SPD Bodenseekreis

Linksammlung:

Besuchen Sie uns auf Facebook,
folgen Sie uns auf Twitter sowie unserem Instagram-Channel.

Besuchen Sie auch die SPD Bodenseekreis.

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden